Planungsbüro Osnabrück
Entwurf | Ideen
Kunde Leistung Projektlink
WettbewerbNeubau Verwaltungsgebäude Claas

Die Firma CLAAS in Harsewinkel lobte 2007 einen Wettbewerb für die Planung eines Verwaltungsgebäudes am Tor 1 aus. Aufgrund des hohen Bedarfs an Büroflächen am Standort bestand die Anforderung darin, auf einer Bürofläche von 3.700 m2 370 Arbeitsplätze zu realisieren.

EntwurfUmbau Bibliothek in der JVA Bielefeld-Senne

Die JVA Bielefeld-Senne praktiziert einen offenen Strafvollzug. In einem Gebäudeteil, welcher ehemals als Lungenklinik genutzt wurde, sollte im Dachgeschoss eine vorhandene Bibliothek umgebaut werden.

Die Bausubstanz ist etwa 100 Jahre alt. Der Entwurf zu diesem Umbau basiert auf der Zonierung des Grundrisses mit Möbelstücken in unterschiedliche Nutzungsbereiche. Ein harmonisch abgestimmtes Farbkonzept unterstreicht die Raumqualität des Gebäudes. Eine Realisierung ist zurzeit nicht geplant.

EntwurfFußgängerbrücke Konstanz

Im Rahmen einer Bachelor-Arbeit entstand in Anlehnung an ein Wettbewerbsverfahren dieser Entwurf einer Fußgänger- und Radwegbrücke über eine Gleisanlage in Konstanz.

Beumer GroupErrichtung Fahrradständeranlage

Errichtung einer Fahrradständeranlage für die Firma Beumer Group in Beckum.

EntwurfEntwurf Wohnen am Bahnhof

Im Zuge der Umgestaltung des Busbahnhofs in Beckum entstand dieser Initialentwurf für die Umnutzung einer geschlossenen Blockbebauung gegenüber dem Bahnhof.

Ursprünglich als Möbelhaus, Gastronomie und Verwaltungsbau genutzt, sollte das Gebäude nun kernsaniert und aufgestockt werden. Als neue Nutzungen waren wiederum Büroflächen, aber auch Wohnnutzungen und Gastronomie sowie Veranstaltungsflächen auf der Dachterrasse geplant.
Die gesamte Nutzfläche beläuft sich auf mehrere 1.000 m2.

EntwurfEntwurf eines energieautarken Baubetriebshofes

Zum Thema Green Building im Industriebau entstand 2009 der Entwurf eines energieautarken Betriebshofes in Ahlen/Westfalen. Prägnant für den Entwurf ist eine funktionale Dachkonstruktion, welche den gesamten Baubetriebshof überspannt. Diese Dachfläche erfüllt zum einen die Funktion der Stromerzeugung über eine großflächige Photovoltaikanlage sowie die Schaffung eines Ersatzökosystems in Form einer Dachbegrünung mit Regenrückhaltefunktion. Die Betriebsgebäude unter der Überdachung sollen in Passivhausbauweise erstellt werden. Die Auswahl der Baustoffe erfolgt unter Berücksichtigung der Lebenszykluskosten. Es finden nur ökologische und „wohngesunde“ Baumaterialien Verwendung.

Planungsbüro Münster
Architekt Bielefeld